Clockwork Vendetta überrennt Open Division und Contender Trials

Schon im letzten Beitrag haben wir euch einige deutschsprachige Talente gezeigt, die in der Open Division mitspielen. Dabei waren auch viele Spieler dabei, die in dem Team Clockwork Vendetta mitspielen. Was dieses Team in den letzten Wochen geleistet hat, damit hat niemand gerechnet.

Deutschsprachige Elite vereint

Am 14. Mai 2019 hat das Team ihr Roster für die Overwatch Open Division bekannt gegeben. Unter der Leitung des Schweden Purge brauchte es nicht lange um die Stärken des Teams zu sehen.

Das Durchschnittliche Skillrating des Teams liegt irgendwo bei 4600. Jeder Spieler, einschließlich Coach, Owner und Manager, hat im Spiel eine Wertung von mindestens 4500 schonmal erreicht. Daher ist es nicht ungewöhnlich zu sehen, dass jedes Mitglied des Teams die Kompetenz besitzt, die man braucht um im Wettkampf in Overwatch zu dominieren.

Teamcaptain ist der österreicher Minimi, der für seine Orisa sehr bekannt ist. Neben ihm sind auch andere Spieler sehr für ihre Heldenwahl bekannt. Der deutsche Spieler MightyMoose ist der zurzeit beste Roadhog Spieler in Europa. Zusammen mit dem deutschen Torbjörn Spezialisten Delta aka. EŊƓIŊEEŖ bilden die Drei eine solide Basis für eine Heldenkomposition auf die ihre Gegner nicht vorbereitet waren.

Falls notwendig wird der ebenfalls deutsche Spieler Xappy eingewechselt, der mit seinen Hammond Skills DPS Kompositionen unterstützt. Das Ganze wird durch die Managing Fähigkeiten von dem deutschen Ana Spieler und Overwatch Streamer Kayjii abgerundet, der unter anderem dafür sorgt, dass das Team immer gute Scrims und eine gute online Präsenz hat.

Open Division Freischein

Ohne Probleme schafte es das Team in die Open Division Playoffs. Dabei dachten die Meisten aber, das wäre völlig im Rahmen, da es sich um top Ranglisten Spieler handelt, die ihre Helden können.

Was aber echt niemand erwartet hatte ist, dass das Team ohne eine einzige Niederlage durch die Playoffs maschierte und sogar im Winner Braket Finale das Team Wind and Rain klar besiegen konnte. Damit stand Clockwork Vendetta mit einem Endergebnis von 11:0 in den Overwatch  Contenders Trials.

Erstes Team für Contenders qualifiziert

Auch in den Contender Trials waren viele Skeptisch und behaupteten, dass ihre Vorzeige-Komposition um Orisa, Roadhog und Torbjörn gegen die Spieler der T2 Szene nicht mithalten können… Oh boy haben die sich getäuscht.

Clockwork Vendetta fegte jeden Gegner vom Tisch und hatten auch in den Trials bis jetzt keine Niederlage kassiert. Somit qualifizieren sie sich als erstes Team für die nächste Overwatch Contenders Saison!

Weitere Überraschungen parat?

Die Overwatch Contenders Trials sind noch im Gange und es wird noch um den zweiten Slot gespielt, der für einen Platz in der nächsten Contenders Saison garantiert.

Durch eine derartige Leistung von Clockwork Vendetta hat das Team natürlich für Aufmerksamkeit gesorg. Eventuell sieht man mit dem Start der nächsten Saison ein geändertes Roster, da eine Spieler vielleicht in höheren Teams spielen werden. Falls das Roster aber zu bestehen bleibt, dann bleibt es aufjedenfall spannend zu sehen, ob sich das Team mit ihrer einzigartigen Komposition und Spielstil gegen die Top Teams der Tier 2 Szene behaupten kann.