Jedes World Cup Match zu gucken ist nicht möglich. Deshalb gibt es hier Zusammenfassungen, diesmal für Katowice.

Katowice Tag 1

Am 1. Tag in Katowice gab es folgende Spiele:
– Niederlande vs. Polen
– Südkorea vs. Österreich
– Kanada vs. Türkei
– Russland vs. Singapur

Niederlande vs. Polen
Die Vorzeichen in diesem Match waren nicht komplett klar.
Zwar hatte die Niederlande mit Spielern wie 2easy, Morte, Crusade und Dante viele gute Spieler aus bekannten Teams, allerdings hatte Polen den Heimvorteil und so hatten sie trotz unbekannterer Spieler immer noch eine Chance, auch wenn der Vorteil bei der Niederlande lag.

Die 1. Map war Numbani. Polen legte hier vor und kam bis kurz vor das Ziel und auch in der Verteidigung sah es lange gut aus, sie schafften fast den Full Hold, dann kam allerdings die Niederlande: Sie schafften es doch noch den Punkt zu bekommen und mit einem großen Snowball kamen sie bis ins Ziel und gewannen diese Runde, es stand 1:0.

Auf den folgenden Maps sah es dagegen anders aus. Abgesehen vom 1. Punkt auf Horizon hatte die Niederlande keine Probleme mehr und zeigte Polen klar ihre Grenzen auf und gewannen locker 4:0.

Südkorea vs. Österreich
Hier waren dagegen die Vorzeichen komplett anders: Südkorea ist der klare Favorit auf den Sieg des gesamten Turniers und hat selbst die besten Teams der Welt besiegt, dazu hat Südkorea letztes Jahr keine einzelne Map verloren.

Im Spiel sah man das auch. Österreich hatte nicht den Hauch einer Chance, selbst mit Junkrat, Hanzo und Törbjörn gewann Süd Korea noch locker 4:0, Österreich hat nicht einen einzelnen Punkt oder Checkpoint geholt und insgesamt 24 Kills auf allen 4 Maps gemacht, also ungefähr einen Kill alle 5 Minuten. Südkorea spielte einfach unfassbar stark und man kann nur hoffen, dass es im Laufe des Turniers noch einige Teams gibt, die gegen Südkorea mithalten können.

Kanada vs. Türkei
Im 3. Match standen sich Kanada und die Türkei gegenüber. Der Vorteil lag bei Kanada, jeder ihrer Spieler ist in einem professionellem Team, viele davon bei Top Teams. Die Türkei dagegen hatte schwächere Spieler und dazu hatten sie das Problem, dass sie noch keinen festen Shotcaller haben und dadurch hatten sie einen extremen Nachteil.

Das Match fing auch genau so an. Kanada spielte klar besser und auch wenn Türkei sich gut verkaufte war Kanada vor allem durch ihre Koordination klar besser.
Auf Lijiang Tower wurde es knapper, die Türkei spielte immer besser, aber Kanada war immer noch stärker, gewann diese Map, dominierte auf Horizon und gewann auch auf Route 66. Im Endeffekt war es ein klares 4:0, die Türkei zeigte zwar, dass sie gut sind, allerdings wird es schwer für sie, da sie auch noch gegen Russland spielen müssen.

Russland vs. Singapur
Auch im letzten Match für diesen Tag waren die Vorzeichen klar: Russland kam mit seinem Superstar Shadowburn und alleine das gab ihnen einen extremen Vorteil, auch wenn sie wenig üben konnten.
Singapur war dagegen relativ unbekannt und hatte keinen besonders guten Spieler.
Das sah man auch im Match: Russland war auf allen Maps klar überlegen, sie hatten sowohl die besseren Einzelspieler, als auch das bessere Teamplay. Besonders der Fokus von Singapur war nicht auf Pro Level und so endete das Spiel klar mit 4:0.

Die Matches am 1. Tag in Katowice waren alle relativ einseitig, trotzdem gab es schönes Overwatch zu sehen.

Katowice Tag 2

Am 2. Tag in Katovice gibt es folgende Spiele:
– Südkorea vs. Polen
– Niederlande vs. Österreich
– Kanada vs. Singapur
– Russland vs. Türkei

Südkorea vs. Polen
Hier waren die Vorzeichen wieder einmal klar: Südkorea hatte noch keinen einzigen Punkt verloren, Polen dagegen ihr erstes Spiel 0:4.
Genau das sah man auch im Match: Südkorea dominiert auf den ersten beiden Maps und lies Polen keine Chance. Auf der 3. Map, Horizon, passierte dann das Unfassbare: Polen bekam einen Punkt! Allerdings blieb es bei dem einen Punkt und Südkorea holte in 2 Minuten beide Punkte. Auch auf der letzten Map dominierten sie und Südkorea hat jetzt nach 2 Matches insgesamt einen Punkt verloren.

Niederlande vs. Österreich
Auch das 2. Spiel hatte ein Team auf dem Papier schon im Vorraus gewonnen: Die Niederlande. Sie hatten gegen Polen schon 4:0 gewonnen, Österreich wurde dagegen im 1. Match von Südkorea regelrecht auseinander genommen. Auch wenn das ein Match gegen Südkorea war und man ein solches immer mit Vorsicht betrachten muss lag der Vorteil klar bei der Niederlande.
Genau das sah man auch im Spiel: Die Niederlande war klar besser und auch wenn sie selber nicht perfekt spielten ließen sie Österreich keine Chance und gewannen klar 4:0.

Durch dieses Ergebnis ist in Gruppe E schon einiges klar: Südkorea und die Niederlande sind schon sicher weiter und spielen morgen um den 1. Platz in der Gruppe.
Polen und Österreich sind dagegen schon sicher raus und spielen morgen um den 3. Platz.

Kanada vs. Singapur
Kanada gegen Singapur war schon wieder ein Match, das schon im Vorraus klar war. Die Gruppen sind momentan nicht wirklich ausgeglichen, es gibt jeweils 2 starke und 2 schwache Teams, deswegen waren bisher die Spiele nicht besonders spannend, allerdings morgen sowohl die besten Teams aus Gruppe E als auch die besten Teams aus Gruppe F gegeneinander spielen, da werden wir schöne Matches sehen!
Aber zurück zu Kanada vs. Singapur: Es kam wie es alle erwartet hatten. Kanada spielte koordiniert auf allen Maps, machte alles gut und Singapur hatte keine Chance. Ein weiteres 4:0.

Russland vs. Türkei
Auch das letzte Match des Tages war, wie auch anders zu erwarten, ein sehr einseitiges. Allerdings hielt die Türkei erstaunlich gut mit und bereitete Russland auf manchen Maps große Probleme. Im Endeffekt siegte die pure Klasse aber und Russland gewann dieses Match 4:0.

Damit ist auch in dieser Gruppe schon einiges entschieden:  Russland und Kanada sind schon sicher weiter und spielen morgen um den 1. Platz in der Gruppe.
Die Türkei und Singapur sind dagegen schon sicher raus und spielen morgen um den 3. Platz.

– Kampffrosch, 04.08.2017 –