Genji

Heldenstatistik

Genji schleudert ebenso präzise wie tödliche Shuriken auf seine Ziele und verwendet sein hochentwickeltes Katana, um gegnerische Projektile zu reflektieren oder einen Sturmschlag auszuführen, mit dem er sich einen Weg durch seine Gegner bahnt.

Rolle: Offensiv
Lebenspunkte: 200
Rüstung: 0
Schild: 0
Gesamt: 200

Echter Name: Genji Shimada (島田源氏)
Alter: 35
Standort: Schambali-Kloster (Nepal)
Beruf: Abenteurer
Zugehörigkeit: Shimada-Clan (ehemals), Overwatch (ehemals)

Ich mag zwar meinen Körper opfern, doch werde ich niemals meine Ehre opfern.

Geschichte

Der Cyborg Genji Shimada hat mit seinem augmentierten Körper, den er einst ablehnte, Frieden geschlossen und dadurch ein höheres Maß an Menschlichkeit entdeckt.

Als jüngster Sohn des Meisters des Shimada-Ninjaclans lebte Genji ein luxuriöses und privilegiertes Leben. Er interessierte sich nicht sonderlich für die illegalen Geschäfte seiner Familie, und obwohl er seine Ausbildung zum Ninja mit Leidenschaft verfolgte und sich darin hervortat, verbrachte er die meiste Zeit damit, wie ein Playboy zu leben. Viele innerhalb des Clans sahen in dem sorglosen Genji einen Risikofaktor und nahmen es seinem Vater übel, dass er ihn verhätschelte und beschützte. Nach dem vorzeitigen Tod des Clananführers forderte Genjis älterer Bruder Hanzo, dass dieser eine aktivere Rolle im Imperium ihres verstorbenen Vaters einnehmen solle. Genji lehnte ab, was Hanzo sehr verärgerte. Die Spannungen zwischen den Brüdern steigerten sich zu einer gewaltsamen Konfrontation, bei deren Ende Genji dem Tod nahe war.

Hanzo glaubte, seinen Bruder getötet zu haben, aber Genji wurde von Overwatch und durch das Eingreifen von Dr. Angela Ziegler gerettet. Die globale Sicherheitstruppe sah in Genji einen möglichen Verbündeten bei ihren anhaltenden Operationen im Kampf gegen den Shimada-Clan. Als der schwer verletzte Genji mit dem Tod rang, bot ihm Overwatch an, seinen Körper im Gegenzug für seine Hilfe wiederherzustellen. Er wurde einem umfangreichen kybernetisierenden Prozess unterzogen, der seine natürliche Schnelligkeit und Beweglichkeit verbesserte und seine überragenden Ninjafähigkeiten steigerte. Der nun in eine lebende Waffe verwandelte Genji machte sich zielstrebig daran, das kriminelle Imperium seiner Familie zu zerschlagen.

Doch im Laufe der Zeit rang Genji immer stärker mit sich selbst. Die mechanischen Teile seines Körpers widerten ihn an und er konnte sich nicht mit dem anfreunden, was aus ihm geworden war. Als seine Aufgabe erfüllt war, verließ er Overwatch und reiste auf der Suche nach einem tieferen Sinn durch die Welt. Viele Jahre lang wanderte er umher, bis sich sein Weg mit dem des Omnic-Mönches Zenyatta kreuzte. Obwohl Genji Zenyattas weise Worte zunächst abtat, ließ sich der gutmütige Omnic nicht beirren. Mit der Zeit wurde Zenyatta sein Mentor und unter der Anleitung des Mönches brachte Genji seine duale Existenz als Mensch und Maschine in Einklang. Er lernte, zu akzeptieren, dass seine menschliche Seele trotz seines Cyborg-Körpers intakt war, und er sah in seiner neuen Form schließlich ein Geschenk und eine einzigartige Stärke.

Nun ist Genji zum ersten Mal in seinem Leben frei. Selbst er kann nicht sagen, wohin ihn sein Weg letzten Endes führen wird.