D.Va

Heldenstatistik

D.Vas Mech ist ebenso beweglich wie mächtig – seine zwei Fusionskanonen mähen mit vollautomatischem Beschuss auf kurze Distanz alles nieder. Dank seiner Booster kann D.Va Gegner und Hindernisse hinter sich lassen, während die Defensivmatrix gegnerische Projektile unschädlich macht.

Rolle: Tank
Lebenspunkte: 400 (Mech) 150 (Held)
Rüstung: 200 (Mech)
Schild: 0
Gesamt: 600 (Mech) 150 (Held)

Echter Name: Hana Song
Alter: 19
Standort: Busan, Südkorea
Beruf: Profi-Gamerin (ehemals), Mechpilotin
Zugehörigkeit: Mobile Exo-Division der koreanischen Streitkräfte

Ich spiele, um zu gewinnen.

Geschichte

D.Va ist eine ehemalige professionelle Gamerin, die als Pilotin eines hochmodernen Mechs ihr Können einsetzt, um ihre Heimat zu verteidigen.

Vor zwanzig Jahren wurde Südkorea von einem gigantischen Omnic-Ungetüm angegriffen, das den Tiefen des Ostchinesischen Meeres entstieg. Das riesige, schwerfällige Konstrukt richtete in den Küstenstädten katastrophale Schäden an, bevor es ins Wasser zurückgetrieben wurde. Als Antwort darauf entwickelte die südkoreanische Regierung eine mechanisierte gepanzerte Drohneneinheit namens MEKA, um Wohngebiete vor künftigen Auseinandersetzungen mit der Omnic-Bedrohung zu schützen.

Die Befürchtungen der Regierung schienen berechtigt zu sein, als sich bei den Angriffen ein beunruhigendes Muster herauskristallisierte. Alle paar Jahre erhob sich das Ungetüm aus dem Meer, um Südkorea und seine Nachbarn anzugreifen. Der Omnic lernte von diesen Zusammenstößen und rekonfigurierte sich in einer anderen Form, um dann mit neuen Waffen und Fähigkeiten wieder aufzutauchen. Keiner Seite gelang es, sich bei einem dieser Vorfälle endgültig durchzusetzen. Jedes Mal wurde das Ungetüm zwar besiegt, aber nicht zerstört.

Der Omnic passte sich weiter an und zerstörte schließlich MEKAs Drohnensteuerungsnetzwerk, wodurch sich das Militär gezwungen sah, die Mechs zu bemannen. Auf der verzweifelten Suche nach geeigneten Kandidaten wandte sich die Regierung an die Profi-Gamer des Landes, die über die nötigen Reflexe und Instinkte zur Steuerung der fortschrittlichen Waffensysteme der Mechs verfügten. Berühmte Spitzenspieler wurden verpflichtet, darunter die amtierende Weltmeisterin Hana Song, auch bekannt als „D.Va“. Die für ihr überragendes Können berühmte D.Va war eine erbarmungslose Gegnerin, die mit allen Mitteln den Sieg erringen wollte und den wohlverdienten Ruf hatte, ihren Gegnern keine Gnade zu zeigen.

D.Va sieht ihre neue Aufgabe wie ein Spiel an. Sie stürzt sich zusammen mit dem Rest ihrer MEKA-Einheit furchtlos in den Kampf – jederzeit bereit, ihre Nation zu verteidigen. In letzter Zeit hat sie angefangen, ihre treuen Fans per Stream an ihren Kampfeinsätzen teilhaben zu lassen, und ihre wachsende Fangemeinde hat sie zu einem weltweiten Idol werden lassen.