Die 3. Woche der Overwatch League ist vorbei, es gab viele Überraschungen, in vielen Spielen hatte man den Sieger und das Ergebnis nicht erwarten können. Die Teams sind näher zusammen gerückt, um den Überblick zu behalten wie gut welches Team ist, findet ihr hier die Rangliste der Overwatch League Teams!

Platz 1 - New York Excelsior | +0

In der zweiten Woche in Folge steht New York Excelsior nun auf Platz 1 und das vor allem, da sie Seoul im direkten Duell mit 3:2 schlagen konnten. Die Woche startete holprig für New York, sie verloren mit 2:3 gegen Philadelphia Fusion, es war ein sehr unerwartetes Ergebnis. Im zweiten Spiel schlugen sie aber zurück und brachten Seoul zu Fall, damit rächten sie sich für die 1:3 Niederlage in der Preseason. New York ist dank ihrem Sieg gegen Seoul das beste Team der Liga, sie müssen diese Leistung aber dauerhaft zeigen, eine weitere Niederlage wie die gegen Philadelphia darf ihnen nicht passieren.

Platz 2 - Seoul Dynasty | +0

Nach dem 2. Tag der vergangenen Woche fühlte sich Seoul schon wie der wahre Anführer der Overwatch League, sowohl London als auch New York verloren gegen auf dem Papier klar unterlegene Teams aus Philadelphia und Boston. Währenddessen erledigte Seoul ihre Pflichtaufgabe gegen Shanghai mit einem 3:1 zwar nicht überlegen, trotzdem hielten sie ihren Gegner die ganze Zeit im Schach. Im Spiel gegen New York änderte sich das allerdings, sie spielten schwächer als erwartet, zeigten ungewohnte Koordinations Schwächen und waren auch individuell nicht auf dem Niveau von New York. Seoul muss nun zeigen, dass sie den ersten Platz zurück haben wollen und in der nächsten Woche gegen London Spitfire gewinnen, damit können sie zeigen, dass die Niederlage nur ein Ausrutscher war.

Platz 3 - London Spitfire | +0

London Spitfire bleibt weiterhin auf Platz 3, ihre Spiele waren allerdings allesamt knapp und nicht so überlegen, wie man es von ihnen erwartet hatte. Vor 2 Wochen gewannen sie nur knapp gegen Los Angeles Valiant, diese Woche hatten sie auf der 5. Map dieses Glück nicht mehr. Sie verloren bei ihrem 2:3 gegen Boston gegen ein Team, das definitiv schlagbar ist und für ein Team mit der Erwartungshaltung von London keine allzu schwere Aufgabe werden sollte. Sie verloren trotzdem, in der nächsten Woche müssen sie beweisen, dass sie gut genug sind für die Top Plätze, dort müssen sie gegen Seoul. In diesem Spiel wird man sehen wie gut sie sind und ob die knappen Spiele Ausrutscher sind oder sie einfach nicht gut genug für die Spitze sind.

Platz 4 - Los Angeles Valiant | +0

Auf Platz 4 ist mit Los Angeles Valiant das erste westliche Team, sie gewannen in der vergangenen Woche mit 3:2 das LA Derby gegen die Gladiators und mit 3:1 gegen Florida. Beide Siege waren nicht zu 100% überzeugend, besonders das Spiel gegen die Gladiators hätte leicht auch anders ausgehen können, trotzdem siegten sie in beiden Spielen und bleiben damit das beste Team im Westen. In der nächsten Woche müssen sie sowohl gegen Philadelphia als auch gegen Boston spielen, beide Teams sind Gegner, die die Valiants schlagen sollten, dort können sie beweisen, dass sie das beste Team im Westen sind.

Platz 5 - Houston Outlaws | +0

Die Houston Outlaws haben momentan einen Lauf, sie gewannen 16 Maps in Folge und stellten schon zum dritten Mal einen Rekord für das am schnellsten gewonnene Spiel auf, es scheint alles zu klappen. Trotzdem hat es seine Gründe, dass sie in dieser Rangliste nicht weiter oben stehen: Zum Einen haben sie gegen vergleichsweise schwache Gegner gespielt, sowohl Dallas, als auch Shanghai, Florida und die LA Gladiators waren in ihren Spielen gegen die Outlaws in einer besonders schlechten Form, bei ihnen lief so gut wie gar nichts zusammen. Da Houston selber auch immer gut spielte und die Fehler der Gegner gut ausnutzte, stehen sie auf Platz 5, sie müssen in der nächsten Woche gegen Seoul beweisen wie gut sie wirklich sind.

Platz 6 - Philadelphia Fusion | +1

Philadelphia machte in der vergangenen Woche gemeinsam mit Boston vor, was keiner für möglich gehalten hatte: Sie gewannen gegen ein komplett koreanisches Team und fügten New York die erste Niederlage überhaupt zu. Vergessen waren ihr nur sehr knapper Sieg gegen San Francisco und ihre Niederlage gegen die Los Angeles Gladiators, mit ihrem Sieg gegen die Koreaner und ein erstarktes Shanghai zeigten sie, dass sie an guten Tagen jeden schlagen können. Sie müssen nun noch zeigen, ob sie diese Leistung dauerhaft halten können, wenn sie das schaffen, sind sie ein Kandidat für die Top Plätze.

Platz 7 - Boston Uprising | +2

Ein 3:2 Sieg gegen London Spitfire und ein 3:2 Sieg gegen Dallas Fuel, besser hätte die Woche für Boston wohl nicht laufen können. Sie gewannen sowohl als erstes Team überhaupt gegen ein koreanisches Team, als auch gegen eines der individuell besten Teams des Westens, eine starke Leistung, besonders Dreamkazper und Striker spielten auf einem absoluten Top Niveau. Man muss aber ihre 2:3 Niederlage gegen San Francisco im Hinterkopf behalten, dort zeigten sie sich um einiges schwächer als in den letzen beiden Spielen. Momentan ist die Leistung noch etwas zu schwankend, können sie sich aber auf ihrem hohen Niveau der letzten beiden Spiele stabilisieren, sind sie ein heißer Anwärter auf die Playoffs.

Platz 8 - Los Angeles Gladiators | -2

Die Woche startete perfekt für die Gladiators, nach zwei Maps lagen sie verdient und klar mit 2:0 in Führung gegen Los Angeles Valiant, danach lief bei ihnen aber gar nichts mehr zusammen. Aus dem 2:0 wurde ein 2:3 und in ihrem zweiten Spiel gegen Houston wurden sie aus der Halle gefegt, die 0:4 Niederlage war auch in der Höhe klar verdient, die Gladiators zeigten Auflösungserscheinungen. Auf 2 Maps schafften sie es nicht einmal die gegnerische Mercy zu töten, sie bekamen auf Anubis und auf Dorado keinen Punkt und machten auf beiden Maps insgesamt nur 6 Kills, sie starben dabei 45 mal. Diese Leistung zeigte die beiden Gesichter der Gladiators: An guten Tagen können sie jeden schlagen, an schlechten Tagen haben sie gegen ein Team aus dem oberen Mittelfeld keine Chance. Sie müssen nun zeigen, dass sie diese Leistung nicht repräsentiert und in den nächsten Spielen wieder besser werden, das Potential dazu haben sie.

Platz 9 - Dallas Fuel | +1

Achja, Dallas Fuel. Nach dem ersten Spiel der Woche dachten viele, dass nun alles wieder gut sei und das Dallas Team wieder das alte ist. Doch auf den 3:0 Sieg gegen San Francisco folgte eine 2:3 Niederlage gegen Boston. In diesem Spiel offenbarten sie wieder ihre alten Schwächen, spielten unkoordiniert und auch individuell nicht gut genug. Ihr größtes Problem sind aber ihre Kompositionen: Aus dem ehemalig abwechslungsreichsten Team überhaupt ist ein Team geworden, das nur eine Sache spielt: Orisa, Roadhog, Junkrat. Dass diese Taktik auf vielen Maps sehr ungeeignet ist, hinderte Dallas nicht daran es überall zu probieren, gegen Boston reichte das nicht. Sie müssen nun zeigen, dass sie mehr können als nur diese Taktik, individuell sind sie immer noch in der Top 5, sie müssen beweisen, dass sie das als Team auch sind.

Platz 10 - San Francisco Shock | -2

San Francisco war nah dran an einem Sieg gegen Dallas, auch wenn man das dem 0:3 Ergebnis nicht ansieht. Sie scheiterten an sich selber und schafften es nicht in 4 Minuten ein Drittel auf Eichenwalde einzunehmen, dazu spielten sie viele gute Ideen nicht konsequent zu Ende. In der nächsten Woche haben sie zwei vergleichsweise einfache Spiele, gegen Houston und gegen Florida müssen sie zeigen, dass sie zum Mittelfeld gehören und kein Team der letzten 3 sind, die individuelle Klasse haben sie, sie müssen es nun nur richtig zu Ende spielen.

Platz 11 - Shanghai Dragons | +1

Die Shanghai Dragons sind nicht auf Platz 12, dass wir diesen Satz jemals schreiben werden, hätten wir selber nicht geglaubt. Doch sie steigerten sich klar und deutlich, nahmen Seoul eine Map ab und brachten Philadelphia an den Rand einer Niederlage. Sie wirken wie ein komplett anderes Team, spielen besser zusammen und zeigten sich auch individuell besser. Dass dieses Team noch letzte Woche gegen jedes Team ohne Chance verloren hatte mochte man kaum glauben, so viel besser zeigten sie sich. Auf dem 11. Platz sind sie, da sie erst einmal zeigen müssen, dass sie ihr Niveau dauerhaft halten können, in der nächsten Woche wird es gegen London und New York allerdings noch zu schwer für den ersten Sieg.

Platz 12 - Florida Mayhem | -1

Florida Mayhem hat den Platz von Shanghai übernommen, sie sind nun auf dem letzten Platz. Sie verloren klar gegen Houston und gewannen gegen Los Angeles zwar eine Map, hatten aber zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Chance. Ihr 6er Roster hat weiter viele Probleme, sowohl individuell als auch als Team. In der Transferphase, die vor wenigen Tagen gestartet ist, kann man erwarten, dass sie sich Verstärkungen kaufen, ohne diese wird es in dieser starken Liga sehr schwer werden. In der nächsten Woche spielen sie gegen San Francisco, in dem Spiel müssen sie zeigen, dass sie zum Mittelfeld dazu gehören und kein letzter Platz sind.

Info: Wir werden diese Rankings wöchentlich schreiben und sie gelten immer nur für die jeweilige Woche und sind quasi eine Momentaufnahme. Deshalb sind Argumente wie „die haben aber noch u18 Spieler und werden noch stärker“ oder grade später in der Liga „die haben aber in Woche 1 das direkte Duell gegen xxx gewonnen“ hinfällig. Außerdem spielt die Tabelle hier nur eine untergeordnete Rolle, da anhängig vom Spielplan natürlich grade zu Beginn der Liga nicht jedes Team die gleichen Siegeschancen hatte, manche Teams brauchen mehr Zeit zum einspielen, werden am Ende der Liga stark sein und trotzdem in der Tabelle weiter unten stehen.

– Kampffrosch, 29.01.2018 –