Auf Ana basierte die Triple Tank Meta, danach gab es lange Dive Comps mit Zenyatta und Lucio, kürzlich gab es die Mercy Meta, in der Mercy 100% der Zeit gepickt wurde. Doch wie es ist momentan, welche Support Helden sind die stärksten? Das erfahrt ihr in unserem Meta Talk zu den Support Helden!

Meta Talk – Support Helden

Mercy

Für die längste Zeit in der Overwatch Historie wurde Mercy fast gar nicht beachtet, sie war zu anfällig gegen Flanker und ihre Ulti oft nur der Auftakt für einen zweiten Team Kill, das hat sich seit ihrem Rework drastisch geändert. Dieser Artikel hätte auch Mercy Meta Talk heißen können, so präsent ist sie immer noch in der Meta. Zwar ist sie nicht mehr so overpowered wie sie es noch vor wenigen Wochen war, trotzdem ist sie dank ihrer Fähigkeit wieder zu beleben immer noch unverzichtbar, ohne sie sieht man kein einziges Spiel mehr. Wie genau und ob Blizzard das ändern wird, werden wir in Zukunft sehen, die Möglichkeit, dass sie auch in ihrer Ultimate nur einen Helden wiederbeleben kann, wird von vielen für eine gute Idee gehalten, ob das allerdings ins Spiel kommt ist fraglich.

Zenyatta

An Zenyatta wurde in der Vergangenheit viel herum probiert, zwischenzeitlich hatte er 150 HP und sein Discord Orb machte +50% Schaden. Mittlerweile ist er seit langer Zeit unangetastet, er war nicht zu stark und nicht zu schwach, trotzdem stand er lange im Schatten von Lucio, dieser wurde immer statt ihm genommen, das änderte sich nur kurzzeitig in der Triple DPS Meta, in der beide zusammen spielten. Nun hat sich Zenyatta langsam aber sicher in die Meta gearbeitet und Lucio verdrängt, neben Mercy ist er der zweite Must Pick bei den Supports, auch wenn sich über ihn deutlich weniger beschwert wird. Man sieht kaum noch Spiele ohne einen Zenyatta, seine starken Discord Orbs, sein Selbstverteidigungs Potential gegen Flanker und seine gute Ulti machen ihn neben seiner guten Zusammenarbeit mit Mercy zu einem Meta Helden.

Lucio

Vom Start der ersten Overwatch Beta Ende 2015 bis vor wenigen Monaten galt eins: Lucio ist im Team. Egal, ob in der Triple Tank oder der Triple DPS Meta, ohne Lucio ging gar nichts. Das hat sich nun geändert, Lucio ist zum ersten Mal aus der Meta gefallen und das gleich richtig. Abgesehen von einigen wenigen Punkten auf King Of The Hill Maps wird er fast gar nicht mehr gespielt, zu schlecht harmoniert er mit Mercy, zu gut ist Zenyatta als Alternative. Dass Lucio einmal nicht aus dem Team wegzudenken war, haben viele schon vergessen, er gilt momentan nicht als würdige Alternative. Er ist nicht zu schwach, seine Konkurrenten sind momentan in dieser Meta einfach nur zu stark. Sollte Mercy einmal aus der Meta fallen, dann wird auch Lucio wieder da sein und wieder eine gute Alternative sein.

Ana

Als Ana ins Spiel kam galt sie als underpowered, nur einen Monat später basierte die Triple Tank Meta auf ihr. Sie war ein Must Pick und für Monate in jedem Spiel zu sehen, sie und Lucio dominierten die Supports. Doch dann kam die Dive Comp und mit dem Fall der Triple Tank Meta viel auch Anas Status als unverzichtbarer Support Held. Zenyatta und Lucio waren nun beliebter, Anas langsamer Spielstil passte nicht dazu. Nachdem dann auch noch Mercy reworked und damit indirekt gebufft wurde, viel Ana endgültig weg. Nach Mercys Nerf hatten viele Ana Fans wieder Hoffnung, doch nachdem sie einige Tage gespielt wurde, wurde sie von Mercy wieder ersetzt. Abgesehen von einigen Tank Kompositionen und Maps wie Kings Row,  wird Ana fast nicht mehr gespiel, dafür ist Mercy einfach zu gut.

Symmetra

Bei allen Support Helden bisher konnte man immer eine Zeit aufzählen, in der sie wirklich gut waren, bei Symmetra ist das anders. Sie war nie gut und wurde mehr von Throwern und One Tricks gespielt als von Leuten, die sie tatsächlich für gut halten. Zwar hatte sie einige Hochzeiten auf 2 CP Karten, abgesehen davon war sie weder vor noch nach ihrem Rework, in dem sie ihren Schildgenerator bekam, besonders gut. In der Kombination mit Torbjörn und der Taktik, dass jeder Held durch den Schildgenerator und Rüstung 150 HP mehr hat, ist sie zwar nicht schlecht und kann erfolgreich gespielt werden, wirklich Meta war sie aber noch nie und wird sie vermutlich nie sein, solange Blizzard sie nicht klar bufft. Bis dahin müssen wir damit leben, dass sie immer im Schatten von den anderen Supports steht.

Moira

Moira ist erst seit knapp mehr als einem Monat im Spiel und sucht momentan noch nach ihrer Stelle. Dive Kompositionen, in die sie nicht besonders gut passt, sind beliebter, dadurch hat sie einen schweren Stand. Keiner bezweifelt ihr Potential, ihre Orbs sind extrem stark, dazu macht sie viel Schaden und kann gleichzeitig viel heilen, trotzdem hat sie das gleiche Problem wie Ana: Andere Helden sind einfach stärker. Sie kommt nicht an Mercy vorbei und wird deshalb nicht gespielt. Sollte Mercy einmal generft werden und aus der Meta fallen können wir uns aber darauf einstellen, dass wir viel von Moira sehen werden, da sie ein wirklich starker Held ist.

– Kampffrosch, 27.12.2017 –