Über 100 Spieler sind in der Overwatch League, trotzdem fehlen einige absolute Top Spieler. Welche guten Spieler aus Nordamerika nicht dabei sind und wie es mit ihren Karrieren weiter geht, erfahrt ihr in unserer Top 5 der besten Nicht-OWL-Spieler Nordamerikas!

    

Mangachu

Mangachu ist der beste Pharah Spieler Nordamerikas, vermutlich sogar der beste der Welt. Warum kein Team ihn unter Vertrag nahm, obwohl viele keinen Pharah Spieler haben, blieb sowohl ihm als auch den Fans ein Rätsel, zu gut hatte er sich gezeigt, als dass ihn keiner wollen könnte. Mangachu wird vermutlich in einem Overwatch Contenders Team spielen, aufgrund seiner Klasse wird er genug Möglichkeiten haben. Danach ist sein Ziel möglichst bald in die Overwatch League zu kommen, was auch nicht unwahrscheinlich ist, da er vermutlich die erste Wahl sein wird, wenn einige Teams merken wie sehr ihnen ein Pharah Spieler fehlt. Ein weiterer Pluspunkt für ihn: Er hat als einziger Spieler jemals im Overwatch Worldcup einen Kill mit dem Hammer von Torbjörn gemacht – Und das im Angriff auf der entscheiden Map des Finals gegen Südkorea, das muss man sich erst einmal trauen.

Buds

Buds spielte schon in einigen großen Teams, die nennenswertesten sind FNATIC, wo er mit Stars wie IDDQD oder Coolmatt spielte, und FNRGFE, wo er mit einem Großteil des jetzigen Houston Outlaws Teams spielte. Mit FNRGFE ging er aber nicht ganz reibungslos auseinander, auch wenn die Spieler wenig damit zu tun hatten: Das gesamte Team wurde dank ihrer starken Leistung in Contenders Season One von OpTiC unter Vertrag genommen, alle Spieler außer Buds. Er wurde mit dem europäischen Shootingstar LinkZr und dem Amerikaner Jake ersetzt. Warum ist vielen ein Rätsel, er spielte immer sehr gut und war zudem extrem flexibel. Nun plant er aber für die Zukunft und hat sich für bereits ein neues Team gesucht, ob er mit diesem Team in Contenders Season 2 spielen wird ist noch nicht klar, dass er es von der spielerischen Leistung auf nahezu allen DPS Helden drauf hat, dagegen schon.

Roolf

Er war einer der Säulen des amerikanischen Cloud 9 Teams, dazu führte er das kanadische Nationalteam bis ins Finale des World Cups, warum Roolf kein Overwatch League Team fand ist besonders im Blick auf den großen Mangel an guten Support Spielern unerklärlich. Er bewies über ein Jahr lang auf höchstem Niveau seine Klasse als Flex Support Spieler, sowohl seine Ana als auch sein Zenyatta befinden sich klar auf Overwatch League Niveau. Trotzdem hat es für ihn nicht gereicht und er wird sich die Overwatch League erstmal nur als Zuschauer angucken können. Als Spieler wird er dennoch weiter machen, vermutlich mit seinem Support Partner Adam, die beiden bilden eines der stärksten Support Duos überhaupt. Die Frage, ob sie in Overwatch Contenders sein werden könnte man eher mit der Frage in welchem Team sie sein werden ersetzen, zu stark sind sie, um nicht dabei zu sein.

Adam

Adam ist nun seit knapp zwei Jahren der Support Partner von Roolf, ein besseres Zusammenspiel wird man vermutlich nirgendwo finden. In ihrem Duo ist Adam für die Helden Lucio, Mercy und auch ein wenig für Zenyatta verantwortlich, er und Roolf ergänzen sich perfekt. Die beiden spielten gemeinsam bei Cloud 9 in Nordamerika, dazu spielte er zwei mal in Folge im amerikanischen Nationalteam, mit dem er den großen Favoriten aus Südkorea fast zu Fall brachte. Adam ohne Roolf und Roolf ohne Adam kann man sich nur schwer vorstellen, zu stark sind die beiden zusammen, zu gut ist ihr Zusammenspiel. Wie schon im Teil über Roolf beschrieben, werden die beiden vermutlich wenige Probleme haben ein Team zu finden. Dass sie in die Overwatch League kommen, sollte nur eine Frage der Zeit sein, besonders, wenn es in der zweiten Season neue Teams gibt, die dringend gute Support Spieler brauchen.

FCTFCTN

Der letzte Spieler in dieser Liste ist FCTFCTN, ein amerikanischer Tank Spieler. Bis zur Auflösung des Teams nach der ersten Season von Overwatch Contenders, spielte er beim FaZe Clan gemeinsam mit Superstars wie Shadowburn und Carpe, er trainierte und spielte immer auf absolutem Top Niveau und hat um einiges mehr Erfahrung als manche Tanks in der Overwatch League. Dazu spielte er im Nationalteam der USA und fuhr mit diesem ein beachtliches Ergebnis ein. Auch wenn er selber nicht immer perfekt spielte, ist er immer noch einer der besten Tanks Nordamerikas, er hätte den Vorzug vor einigen Tank Spielern der Overwatch League verdient gehabt. Er wird sich vermutlich auch ein Contenders Team suchen und dann hoffen, dass es in der zweiten Season der Overwatch League ein Team gibt, das seine Fähigkeiten schätzt und ihn verpflichtet.

Die übrigen Spieler

In dieser Auflistung kommen viele unfassbar gute Spieler nicht dran, ein Gods, ein Talespin oder auch ein Jaru und viele weitere könnten problemlos in der Overwatch League mithalten, es gibt nur ein Problem: Es gibt mehr Spieler, die die Overwatch League verdient hätten, als es Plätze für Spieler in der Overwatch League gibt, man muss also einige Spieler trotz ihrer großen Klasse nicht beachten. In wenigen Monaten startet die zweite Season von Overwatch Contenders, dann werden wir noch einmal genauer sehen wer die Overwatch League verdient hat und wer nicht.

– Kampffrosch, 01.01.2018 –